Sex ist gesund

Sex ist gut für den ganzen Körper. Das Herz wird trainiert, das Immunsystem wird gekräftigt und wir sehen einfach besser aus, wenn wir genug Sex haben. Eine neue Theorie hat für Aufsehen gesorgt. Sex soll jede Tablette, jede Diät und jede Therapie trumpfen. Sex, der mit allen Sinnen genossen wird und Glücksgefühle schenkt, der ist das beste Heilmittel. Tatsächlich ist es so, dass Sex eine gute Heilwirkung zeit. Es gibt viele Probleme, die durch den Sexualakte verbessert werden. Zu diesen Beschwerden zählen Rücken- oder Kopfschmerzen oder Verspannungen. Aber es ist noch mehr möglich. Von gutem Sex wird der Puls schneller, der Atem wir tiefer und die Durchblutung wird angeregt. Das Gehirn versorgt den Körper mit einem besonders guten Mix an Hormonen. Dieser Hormoncocktail hält seine Wirkung bis zu 24 Stunden aufrecht. Der Stoffwechsel wird durch Sex ebenfalls aktiviert.

Ein starkes Herz

Allgemein gilt Sex als Belastung für das Herz. Dies ist ein Trugschluss. Tatsächlich wird das Herz dabei trainiert. Dadurch, dass Puls und Blutdruck ansteigen, ist die Wirkung ähnlich wie beim Ausdauersport. Entspannter Sex verlangt dem Körper ungefähr so viel ab, wie eine Partie Golf. Die Pumpleistung des Herzens wird durch den Akt verbessert, sodass es ökonomischer arbeiten kann. Das Hoch und Tief von Blutdruck und Puls trainieren das ganz Herz-Kreislaufsystem. In einer Studie wurde festgestellt, dass zum Beispiel durch eine Umarmung während des Geschlechtsaktes das Hormon Cortisol gesenkt wird, das als Stress-Hormon bezeichnet wird. Sex verbessert die Konzentration von Oxytocin, welches für ein harmonisches Gefühl sorgt. Es wird vermutet, dass Hormon das Herz schützt.

In Filmen und Romanen ist immer wieder vom Tod beim Sex die Rede. Dies ist keine Bedrohung. Diese Art zu Sterben ist so selten, dass die Statistik sie nicht einmal beachtet. Menschen, die eine schwere Vorerkrankung des Herzens haben, könnten gefährdet sein, sofern ein besonders hoher Reiz ausgeübt wird.

Bessere Kondition

Für Hochleistungssportler ist Sex sicherlich nicht als Training zu sehen, aber beim Akt wird der Atem tiefer und schneller. Je nach Intensität des Sex gerät das Paar ganz schön ins Schwitzen. Das ist der Grund, warum die Kondition durch Sex verbessert wird. In einer Beziehung, die erfüllten Sex beinhaltet, tun beide Partner demnach eine Menge für ihre Gesundheit. Ist der Akt relativ intensiv, so wird dem Körper genauso viel Leistung abverlangt, wie bei einer Stunde Jogging. Es ist aber nicht empfehlenswert, Stress auszulösen, weil der Sex als Training angesehen wird.

Stärkeres Immunsystem

Durch den Austausch diverser Körperflüssigkeiten werden auch Mikroorganismen ausgetauscht. Das Immunsystem beider Partner muss sich darauf einstellen. Diese Anpassung kurbelt das Immunsystem an. Sex verdoppelt medizinischen Untersuchungen zu Folge sowohl die weißen Blutkörperchen, wie auch die Killerzellen des Organismus. Ist der Sex befriedigend, hat er eine extrem entspannende Wirkung. In diesem Zustand können Krankheitserreger dem Körper nichts anhaben.

Schmerzen ade

Sexuelle Erregung vereinnahmt die komplette Aufmerksamkeit des Körpers. Andere Empfindungen rücken in den Hintergrund. Hierzu gehören auch Schmerzen. Der Körper wird durch den Akt entspannt und von bestehenden Schmerzen wir abgelenkt. Kopfweh und Rückschmerzen kommen in den meisten Fällen durch Verspannungen zustande. Durch den Orgasmus tritt eine Tiefenentspannung ein, die dann die Schmerzen lindert oder sogar ganz aus dem Weg räumt. Beim Liebesspiel werden allerdings auch Endorphine ausgeschüttet, die als körpereigener Schmerzstiller angesehen werden könnten. Diese Eigenschaft ist auch bei der Selbstbefriedigung zu beobachten.

Für ein längeres Leben

In den USA zeigte eine Studie, dass Männer, die mehr als zweimal in der Woche Sex haben, ein höheres Alter erreichen als solche, die weniger als einmal monatlich Sex habe. Mediziner gehen davon aus, dass es bei Frauen ähnlich aussieht. Es wurde bereits festgestellt, dass Personen in langen Partnerschaften in der Regel 10 Jahre älter werden als Menschen, die niemals eine Beziehung hatten. Die Anti-Aging-Wirkung zeigt sich aber nur, wenn beide Partner Spaß am Sex haben. Wenn der Sex als negativ empfunden wird, zum Beispiel durch Angst oder Druck, so wirkt er sich nachteilig auf die Gesundheit aus.

Mehr Informationen über Gesundheit finden Sie hier – Männergesundheitsportal

Potenzmittel online

Abnehmen

Blog Tipps