Steigerung der Potenz

1197635662_ill1Das Sexualleben spielt eine wichtige Rolle für jeden Menschen. Es bringt nicht nur das körperliche Vergnügen, sondern auch emotionale Entspannung, Erholung des Geistes, Ablösung vom Alltag und eine gute Möglichkeit, Fantasie zu zeigen. Aber mit dem Alter treten bei Männern und Frauen sexuelle Probleme auf. Probleme mit Libido und Potenz führen zu vielen Unannehmlichkeiten und Beziehungsproblemen, was oft mit Scheidungen endet. Deshalb beschäftigen sich viele pharmazeutische Unternehmen mit der Erarbeitung und Herstellung von verschiedenen Medikamenten (Potenzmitteln), die die ehemalige sexuelle Energie und Kraft wiedergeben.

Das Wort Potenz kommt aus dem Lateinischen (potentia) und bedeutet so viel wie Möglichkeit und Kraft. Dieser Begriff wird überwiegend zur Bezeichnung der männlichen sexuellen Fähigkeiten und der Möglichkeiten, einen Geschlechtsakt zu vollführen, verwendet. Unter Steigerung der Potenz versteht man nicht nur die Erhöhung der Penissteife, aber auch die Qualität der Erektion im vollen Maße sowie die Verbesserung des Sexuallebens in allen Aspekten.

Ein Mann verfügt über die besten sexuellen Fähigkeiten, wenn er entspannt und sorgenlos ist. Dies kann zum Beispiel während der Flitterwochen oder nach langer sexueller Pause sein. Ein Wechsel der Partnerin kann auch zur Steigerung der Potenz und sexueller Fähigkeiten beitragen.

Leider kann die Potenz aufgrund vieler Ursachen schwächer werden oder auch ganz verschwinden. Dieses Problem kann nicht nur die älteren Männer betreffen, sondern auch junge. Störungen, die es schwer oder unmöglich machen, einen Geschlechtsakt zu vollführen, werden als erektile Dysfunktion (oder auch Impotenz) bezeichnet. Neben den Problemen, sexuelle Erregung zu erreichen, und schwacher Erektion, ist auch vorzeitige oder verlängerte Ejakulation ein Zeichen der Potenzstörung.

Impotenz kann angeboren oder erworben sein. Oft sind aber eng miteinander verbunden. Die Probleme mit der Potenz treten oft wegen endokriner Störungen, Entzündungen, Erkrankungen und Traumas der Geschlechtsorgane, des Nervensystems.
Einen negativen Einfluss auf die sexuellen Fähigkeiten des Mannes haben auch Stress, konfliktreiche Atmosphäre, Probleme, Neurosen und natürlich Unstimmigkeiten mit der Partnerin und verschieden Ansichten hinsichtlich des Sexuallebens.
Die Potenz sinkt auch wegen chronischer Müdigkeit, ungesunder Lebensweise, Übergewicht, Rauchen, Alkohol- und Drogenmissbrauch.

Zwei der Hauptursachen für viele Erektionsprobleme sind:

Medizinische Studien belegen, daß diese zwei Faktoren maßgeblich dazu beitragen, daß die Erektion des Mannes nicht mehr die gewünschte Härte & Ausdauer hat und daß die Erektion weniger (oder gar nicht mehr) spontan auftritt.

Manchmal haben die Männer auch mit Pseudoimpotenz zu tun, welche durch Disharmonie im Sexualleben hervorgerufen wird. Dies kann durch altersbedingte Veränderungen der Libido, Hemmungen und Abwechslungslosigkeit bedingt sein. Dann verwandelt sich das sexuelle Vergnügen in mechanische und langweilige Handlung, wo kein Platz für Petting, Zärtlichkeiten und Gefühle bleibt.information_items_49747

Zur Steigerung der Potenz ist es empfohlen, auf gesunde Lebensweise zu achten, der Erholung und dem Schlaf genügend Zeit zu widmen und sich nur mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln zu ernähren. Das Menü sollte möglichst viele pflanzliche Produkte enthalten. Sehr gesund sind auch Zitrusfrüchte, Granatäpfel, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Pilze. Fisch, Milchprodukte, Roggenbrot und Gewürze verschärfen die Empfindungen und sexuelle Lust der Partner.

Es ist immer dran zu denken, dass im Falle von Potenzstörungen Panik unangemessen ist, da die Letzte das Problem verschärfen kann.

Weitere ausführliche und interessante Informationen zur Steigerung der Potenz können Sie hier finden.

Wir sind froh, Ihnen zu helfen!

Lesen Sie in der Online Enzyklopädie Wikipedia Erektile Dysfunktion

Shnell Abnehmen

Lida kaufen

Blog -Tipps

sex-blog

Alles Gute für die Potenz!

Viagra kaufen