Hydrozele

1253378333O3W5lMHydrozele (auch Wasserbruch) ist eine Erkrankung, die eine Ansammlung der Flüssigkeit in den Hodenhüllen bezeichnet wird. Der Flüssigkeitsinhalt in den Hodenhüllen kann sich von einigen Milliliter bis zu 1-3 Liter (selten) unterscheiden. Diese Erkrankung ist weit verbreitet und kann angeboren oder erworben sein.

Bei der angeborenen Hydrozele kann sich Flüssigkeit aus der Bauchhöhle im Spaltraum ansammeln, was schwillt  der Hodensack an. Bei der Kindern kann Hydrozele einseitig oder beidseitig auftreten und sehr oft spontan in der ersten 3-4 Lebensmonaten verschwinden.

Zu erworbener Hydrozele können verschiedene Ursachen führen. Die erworbene Hydrozele kann durch Entzündungen von Nebenhoden oder Hoden und auch Trauma verursacht wird. Nach der Trauma kann ein schmerzloser Tumor im Hodensacksbereich eintretten. Dieser Tumor langsam während Jahren vergrößert. Man nennt solche Hydrozele als chronische.

Akute (reaktiv) Hydrozele wird oft vor dem Hintergrund der anderen, schweren Krankheiten (Gonorrhoe, Tuberkulose oder Entzündung der Nebenhoden – Orchitis) gesehen.

Symptome
Bei der Hydrozele kann man ein- oder beidseitige Vergrösserung der Hoden bemerken. Die Schmerzen sind selten und die Schwellung sind mehr oder weniger stark ausgeprägt. Keine Behandlung kann zu Behinderungen bei Bewegungen oder zu Unfruchtbarkeit führen.
Die angeborenen und erworbenen Hydrozelen werden meistens operativ versorgt. Es ist möglich eine Punktion, die in der Regel keinen längerfristigen Erfolg zeigt.Eine Heilung mithilfe von Punktion kann sehr selten erfolgen.

Lesen Sie in der Online Enzyklopädie Wikipedia Hydrozele

Shnell Abnehmen

Lida kaufen

Blog -Tipps

sex-blog

Alles Gute für die Potenz!

Viagra kaufen