Brustkrebs Heilungschancen

brustkrebs-heilungschancenBrustkrebs Heilungschancen Statistik: 2006 lag die 5-Jahres-Überlebensrate für Brustkrebspatientinnen bei 83 87%. Man geht davon aus, dass mehr als die Hälfte der Patienten geheilt werden können, wenn der Tumor zum Zeitpunkt der Diagnose noch keine Metastasen gebildet hat. Hierzu ist vor allem die Metastasen-Freiheit des oben genannten Wächterlymphknotens ausschlaggebend.

Bei lymphogener Ausbreitung oder Metastasen im Blut oder anderen Organen wird eine operative Entfernung des Brusttumors meist trotzdem durchgeführt und mit einer medikamentösen Behandlung unterstützt.

Im Anschluss an die Entfernung des betroffenen Brustgewebes kann eine Rekonstruktion, also ein Wiederaufbau, der Brust stattfinden. Dies kann einerseits durch körpereigenes Gewebe oder durch Silikonimplantate erreicht werden. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten von Brustkrebs Heilungschancen bereits vor der Operation, da erste Schritte bereits während des ersten Eingriffs durchgeführt werden können.

Brustkrebs wird gelegentlich auch mit der Entstehung einer sogenannten „malignen Aszites“, eine Ansammlung von Wasser in der Bauchhöhle, in Verbindung gebracht Diese äußert sich typischerweise in einem aufgetriebenen Bauch. Es besteht kein lebensbedrohlicher Verlauf, jedoch ist die Lebensqualität mitunter deutlich eingeschränkt und affektiert somit auch die Brustkrebs Heilungschancen.

Brustkrebs Symptome Endstadium allgemeine Informationen

Der Brustkrebs oder auch Mammakarzinom genannt, ist eine bösartige Tumorbildung der Brustdrüse, die vorrangig Frauen, selten auch Männer betrifft. Der Tumor wächst ins gesunde Gewebe und zerstört dieses nach und nach. Schlimmstenfalls können sich Metastasen in den umliegenden Organen sowie in den Knochen bilden.

Brustkrebs Symptome

Brustkrebs Symptome sind vielfältig und von den Betroffenen oftmals erst spät zu erkennen. Eines der häufigsten und markantesten Symptome für Brustkrebs ist ein neu aufgetretener Knoten sowie eine Verhärtung der Brust. Ebenfalls ein Anzeichen für Brustkrebs kann eine Form- oder Größenveränderung der Brust darstellen. Auch unterschiedliche Bewegungen der Brüste beim Anheben der Arme oder gar Einziehungen von Brustwarze bzw. Brusthaut können Brustkrebs Symptome darstellen.

Während die meisten Brustkrebs Symptome schmerzfrei sind, gibt es auch spürbare Veränderungen, an denen man Brustkrebs erkennen kann. Eine eventuelle Gefährdung liegt bei vergrößerten Lymphknoten im Bereich der Achselhöhle und ebenfalls im Falle von einseitigem, blutigen oder wässrigen Ausfluss aus einer Brustwarze vor. Hautrötungen und schmerzhafte Bereiche in der Brust sind ebenfalls abklärungsbedürftig.

Die Diagnose von Brust Krebs Symptomen

Sofern Anzeichen für Brustkrebs bestehen, bedürfen diese der ärztlichen Abklärung. Auch unsichere Symptome für Brustkrebs sollten frühzeitig durch den Gynäkologen oder einen anderen Facharzt überprüft werden. Die Heilungschancen bei Brustkrebs liegen umso höher, je eher eine Behandlung stattfindet.

Zur Diagnosenstellung wird eine gründliche Tastuntersuchung durchgeführt, bei der der Arzt sowohl die Brust, als auch das umliegende Gewebe der Achselhöhlen auf Knoten und spürbare Veränderungen abtastet.

Liegen Auffälligkeiten vor, wird eine Mammographie (Röntgen der Brust) empfohlen, bei der unter anderem Knoten und Verdickungen sichtbar gemacht werden können.

Eine weitere Methode, um Brustkrebs erkennen zu können, ist die Ultraschalluntersuchung, mit deren Hilfe in erster Linie Knoten von Zysten unterschieden werden können.

Um eine eindeutige Diagnose stellen zu können, ist die Entnahme einer Gewebeprobe unumgänglich. Diese wird anschließend durch einen Pathologen auf Krebszellen untersucht.

Behandlung

Patientenabhängig stehen verschiedene Therapieformen zur Auswahl.

Die Bestrahlung bei Brustkrebs kann sowohl gezielt am Ort des Tumors (lokal) erfolgen, aber auch ganzkörperlich (systemisch) angewandt werden. Das voroperative Ziel ist, dass Mammakarzinom zu verkleinern und die eventuelle Erhaltung der Brust. Von systemischer Behandlung wird ebenfalls bei der Behandlung mittels Anti-Hormontherapie gesprochen. Diese wird meist nach erfolgter Operation eingesetzt.

Durch eine Bestrahlung bei Brustkrebs sinkt das Risiko einer Krebsrückkehr deutlich.

Medikamente (Chemotherapie) werden zur Vernichtung der Krebszellen ebenfalls eingesetzt. Dank gezielter Brustkrebs Therapie gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit einer Behandlung, ohne gesunde Zellen anzugreifen.

Die Heilungschancen bei Brustkrebs liegen heute bei etwa 90 %.

Shnell Abnehmen

Lida kaufen

Blog -Tipps

sex-blog

Alles Gute für die Potenz!

Viagra kaufen